Startseite | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap   

labrador4fun

Unsere Labis Unsere Bildergalerien Sinn der Sinne Spiel, Spaß und Lebenskunst Ausbildung Gesundsein Retriever4Info Hoffnung schöpfen
Lernen Warm-up + Cool-down Begleithundeprüfung Obedience Dummy Jagd Anti-Jagdtraining Fährte - VDH Stöbern - VDH Stillness-/ Gefrier- / Impulskontroll-Training

Ziele

  • Der Hund soll lernen sich ruhig zu verhalten.
  • Außerdem sollte das Verbleiben aus jeder Position (Sitz, Steh, Platz), jeder Distanz und jeder Ablenkung heraus gezeigt werden, bis etwas Neues passiert oder es aufgehoben wird.

1. Übung

- Lasst den Hund vor euch sitzen
- Bietet ihm ein Leckerchen an, indem ihr es leicht schräg nach oben und nicht direkt nach oben führt (ansonsten ist es für den Hund zu schwierig).
- Schnappt er danach, zappelt rum, springt hoch oder Ähnliches, dann ist das Leckerchen wieder weg. Ansonsten loben und bestätigen. Für diejenigen die den Clicker nutzen: click + treat.
- Das Leckerchen immer wieder anbieten (langsame Handführung am Anfang) und wieder weg, click und Futter, bestätigt jede Verbesserung.
- Die Anforderungen langsam steigern, den Nicht-Zuckungsgrad davon abhängig machen, was für den Hund eine Verbesserung darstellt.
Immer weiterüben, bis er wirklich still sitzt und nur das Maul öffnet.

2. Übung - Impulskontrolle: Blickkontakt

- Hund anleinen
- Gemeinsam auf den Boden setzen
- Leine verkürzt festhalten und ganz langsam Brot außerhalb des Nasenbereichs auf den Boden legen.
- Abwarten, bis der Hund einen anschaut, dann seinen Namen sagen und mit Super Käse-Leckerli euren Hund aus der Hand bestätigen.
- Hinweis:
Möchte der Hund zu irgendeinem Zeitpunkt nach vorne starten, ein kurzes Räuspern und etwas warten. Sollte die Ablenkung dann immer noch zu groß sein, Übung abbrechen. Leckerchen viel weiter weg platzieren (2. Person, oder vorher schon aufbauen).

3. Übung - Impulskontrolle: Lass liegen

- Stück Brot organisieren
- Hund sitzt seitlich vor einem
- Das Stück Brot aus der Hand, langsam auf den Boden legen: Bei lossprinten des Hundes, mit der anderen Hand blocken und Häh-Äh-Räuspern. Wenn der Hund ruhig bleibt, click + treat, Brot wegnehmen und ein paar Leckerlis alternativ auf den Boden an anderer Stelle legen.
- Klappt das, dann das Brot wegnehmen und wenn er ruhig bleibt click + treat. Ist er unruhig, zurück zum vorherigen Punkt.

4. Übung - Impulskontrolle: Lass Liegen 2. Stufe

- Wieder Brot organisieren
- Hund anleinen
- Brot auf dem Boden auslegen, an der Hund abgewandten Seite. Möchte er jetzt schon in diese Richtung, dann lenkt ihn mit einem Leckerli über seiner Nase haltende (nicht geben) davon ab und geht 2 Schritte weg. Macht er das problemlos: click+treat. Dann dreht ihr euch gemeinsam mit ihm zum ausgelegten Brot um und wartet. Schaut er euch an: click+treat. Zieht er zum Brot: abwarten, bis er euch ansieht, dann click+treat.
- Ist alles ruhig verlaufen, geht es weiter (ansonsten übt ihr in den nächsten Tagen die Aufgaben bis zu diesem Schritt): Fordert euren Hund auf, gemeinsam mit euch daran vorbei zu gehen. Strebt er stark vorwärts ohne entspannt zu bleiben: stehen bleiben, abwarten bis er euch ansieht und click+treat. Das reicht dann für diese Übung auch zunächst. Klappt alles problemlos, super: dann daran vorbei laufen und hinter dem Brot click+treat.

5. Übung

Reizangeltraining

Beschreibung folgt